Menu

Nero d'Avola

Sicilia DOC

„Hauptdarsteller“ der oenologischen Wiederbelebung Sizilien, ist der Nero d’Avola eine hochwertige autochthone Rebsorte. Ursprünglich nur in der Gegend um Syracus angebaut, ist er heute auf der ganzen Insel verbreitet. Er zeichnet sich durch das ausdruckstarke fruchtige Aroma und die angenehme Säure aus, die ihn zu dem idealen Begleiter der italienischen und internationalen Küche machen.

13%
Alkoholgehalt
16-18°C
Trinktemperatur
Die Eigenschaften
Anbaugebiet
Die Trauben werden sowohl in Sambuca di Sicilia (Provinz Agrigento) als auch in Acate (Provinz Ragusa) angebaut. Aus dem ersten Weingut wird ein reifer und körperreicher Wein produziert, während sich der Wein aus dem zweiten Weingut delikat und fruchtig präsentiert. Das Ergebnis ist ein weit überdurchschnittlich strukturierter, eleganter und frischer Nero d’Avola.
Sorten und Weinbereitung
100% Nero d’Avola. Es ist eine mittel-frühreife Rebsorte, die in der ersten Woche September reift. Die Trauben werden bei perfekter aromatischer und polyphenolischer Reife gelesen, abgebeert und gären auf den Schalen bei 22-24°C für 6-8 Tage. Anschließend folgt die malolaktische Gärung mit ausgewählten Bakterien und die Verfeinerung in französichen Eichenholzbarriques für 6 Monate.
Organoleptische Eigenschaften
Farbe: intensives Rubinrot mit Violettreflexen.
Bukett: intensiv und ausdruckstark, mit deutlichen Noten von Johannisbeere, Walderdbeere und Granatapfel.
Geschmack: geschmeidig und samtig, mit ausgeprägt fruchtigem Charakter.
Speise-Wein-Anpassung
Er passt zu Risotto, gebackenen Pastavorspeisen, rotem Fleisch, Wild, Lamm und würzigen Käsesorten. Dank seiner gefälligen Struktur und den internsiven Aromen ist der Nero d’Avola idealer Begleiter eines typisch sizilianischen Gerichtes: die „Spaghetti alla Norma“, ein sugo mit Auberginen und geräucherter Ricotta.